Felix Medelsohn Bartholdy

Mendelssohn-Bartholdy, Felix wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und starb am 4. November 1847 in Leipzig.


Bereits ab 1820 (!) schrieb er eine Reihe von Sonaten für Violine und Klavier und Streichquartette. 1821 lernte er Carl Maria von Weber kennen und wurde auch Goethe vorgestellt, mit dem ihn bald aufrichtige Freundschaft verband. Er begann eine Reihe von Konzertreisen (als Pianist) die ihn u.a. in die Schweiz und nach Paris führten.

 

1826 schrieb er die berühmt gewordene Ouvertüre zu 'Ein Sommernachtstraum'. Im Jahre 1829 führte er nach fast 2jähriger Probenarbeit Bachs 'Matthäus-Passion' auf, was zu seiner erfolgreichen Laufbahn als Dirigent führte und zugleich der Anstoß für die Wiederentdeckung Bachs und der gesamten Barockmusik war.


Nach unzähligen Reisen Weimar, Italien, Frankreich England...) ließ er sich in Leipzig nieder wo er bis zu seinem Lebensende blieb. Hier war er als Dirigent, Komponist tätig und gründete 1843 das Konservatorium. Sein Gesamtwerk umfaßt alle Musikgattungen..

Hauptwerke:


5 Symphonien ('Schottische', 'Italienische.), 2 Klavierkonzerte, 2 Violinkonzerte, Klavierwerke (z.B. 'Lieder ohne Worte'), Kammermusikwerkee
Vokalwerke: 'Paulus', 'Elias', 'Christus', ca. 80 Lieder....

Quelle: www.opern-reisen.de / www.wikipedia.org

Bildquelle: Public Domain / Gemeinfrei

Zur Reservierung

"Brezl Gwölb"

 

Ledererhof 9

1010 Wien

+43 / 1 / 533 88 11

info@brezl.at

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Sonntag

von  11:30 bis 01:00 Uhr

 

Durchgehend warme Küche bis 24:00 Uhr

Master Card Visa American Express
MasterCard, Visa, American Express

Unser wunderschöner Gastgarten ist bereits für sie geöffnet.

Unser Lokal wird als Nichtraucherlokal geführt.

Finden sie uns auf

WetterOnline
Das Wetter für
Wien
mehr auf wetteronline.de